Pädagogisches Konzept

Schulleben1Die Schule mit Herz - Hier zeigt jeder, was er kann!

Die Paul-Zimmermann-Schule ist eine Schule mit dem Förderschwerpunkt „geistige Entwicklung“, auch in Verbindung mit dem Förderschwerpunkt „körperliche und motorische Entwicklung“. Wir sind eine gebundene Ganztagsschule, an der an 5 Tagen in der Woche, davon an 3 Tagen bis zum Nachmittag, in familiärer entspannter Atmosphäre gemeinsames Lernen und Leben stattfindet.

Die Schule wird von Schülerinnen und Schülern aus dem nördlichen Landkreis Waldeck-Frankenberg besucht. In den z.Z. sieben Klassen werden 41 praktisch bildbare und praktisch bildbare körperbehinderte Kinder und Jugendliche beschult und betreut. In der Schule arbeiten derzeit 11 Förderschullehrer und Förderschullehrerinnen, 6 sozialpädagogische MitarbeiterInnen und 1 Lehramtsreferendarin.

Das pädagogisch geschulte Personal wird in diesem Schuljahr bei seiner Arbeit unterstützt von 4 PraktikantInnen des Freiwilligen Sozialen Jahres, 2 PraktikantInnen der Fachoberschule für Soziales, 1 Praktikantin von einer sozialpädagogischen Fachschule und 4 Schulassistentinnen für einzelne Schüler/innen. Weiterhin steht die Schule LehramtspraktikantInnen und KurzzeitpraktikantInnen offen, die sich über die Arbeit mit Menschen mit Behinderung informieren wollen.

Schulleben2Alle SchülerInnen, unabhängig vom Grad ihrer Beeinträchtigung, werden in altershomogenen Gruppen unterrichtet. Die Einteilung der Lerngruppen erfolgt in Grund-, Mittel-, Haupt- und Werkstufe. In jeder Klasse werden zwischen 4 und höchstens  8 SchülerInnen beschult und gefördert.

Jede Lerngruppe ist i.d.R. besetzt mit mindestens einer Förderschullehrerin oder einem Förderschullehrer, einer sozialpädagogischen Mitarbeiterin oder einem sozialpädagogischen Mitarbeiter und einer Hilfskraft in Form einer Praktikantin/eines Praktikanten oder einer/eines Freiwilligen.
 

Angebote und Unterrichtsmöglichkeiten

Auf den Stundenplänen der Klassen stehen Fächer wie Deutsch und Mathematik, in denen die SchülerInnen ihren Möglichkeiten entsprechend die Kulturtechniken (Lesen, Schreiben und Rechnen) erlernen können.
Außerdem wird in den Klassen Sachuntericht, Arbeitslehre und lebenspraktisches Lernen erteilt. Hier können die SchülerInnen in handlungs- und projektorientierten Einheiten Erfahrungen sammeln, Wissen über ihre Umwelt erwerben und ihre Handlungskompetenz  erweitern. Strategien für eine  Alltagsbewältigung in größtmöglicher Eigenständigkeit werden ihnen vermittelt.

Des Weiteren finden sich auf der Stundentafel Fächer wie Sport, Musik, Kunst, Werken, textiles Gestalten, Religion u. m.

In klassenübergreifenden Arbeitsgruppen werden Interessen und Talente der SchülerInnen unterstützt (Fußballmannschaft, Schülerband, Schulchor, Theatergruppe, Kreativgruppe, Wandertruppe, Fahrradwerkstatt, Verkehrserziehung,Lauftreff u.e.m.).

Schulleben4Auch in den Bereichen Sinneswahrnehmung, Sprache, Unterstützte Kommunikation,  Autismus-Spektrum und soziale und emotionale Entwicklung wird intensive Förderung in Kleingruppen oder Einzelbetreuung durch qualifizierte MitarbeiterInnen geleistet. 

Hierfür ist eine umfassende sächliche wie räumliche Ausstattung an der Paul-Zimmermann-Schule vorhanden. 

Die Zusammenarbeit mit anderen Förderschulen, Regelschulen, Kindertagesstätten und Betrieben, die Teilnahme an integrativen Projekten wie Theaterwoche und Zirkusprojekt gehören zu den festen Bestandteilen der schulischen Arbeit und sind im Schulprogramm der Paul-Zimmermann-Schule verankert.  

Ergänzt wird unser schulisches Angebot durch die therapeutische Mitarbeit ortsansässiger Praxen (Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie).

Paul-Zimmermann Schule - Christian-Paul Str. 6 - 34497 Korbach  |  Telefon: 05631 3836  |  Telefax: 05631 915693