Teich AG

 

teich ag

Die Teich-AG existiert seit dem Jahr 2007 und setzt sich in der Regel aus Schülerinnen und Schülern der Werkstufenklassen zusammen. Die Arbeit umfasst den Zeitraum eines Vormittages. Der Ort der Arbeit ist eine kleine Teichanlage, die in Pacht des Revierförsters in Neerdar steht. Dieser hat der PZS die Teichanlage zur Nutzung und Betreuung weitreichend überlassen und somit die Möglichkeit geschaffen, dass sich die Schülerinnen und Schüler in einer realen Bezugswelt verantwortlich erproben können.
Es entstehen der Paul-Zimmermann-Schule keinerlei Kosten.
Zu Beginn der Arbeit war die Anlage durch den Orkan Kyrill im Januar 2007 schwer beschädigt; Bäume waren umgestürtzt und entwurzelt, das Erdreich zerwühlt und annähernd nicht begehbar, die vorhandene Schutzhütte weitgehend zerstört und die technische Anlage der Wasserführung in Mitleidenschaft gezogen.

Seither wurden verschiedene Arbeiten aus dem Bereich landschaftsgärtnerischer Tätigkeiten durchgeführt:

  • Windwurf wurde beseitigt
  • Bodenbereiche wurden egalisiert und gepflegt
  • die Wasserführung wurde repariert
  • eine Zugangssrampe wurde aufgebaut
  • die beschädigte Hütte wurde abgebaut
  • eine neue Hütte wurde aufgebaut
  • eine vom Schulgelände entfernte Hütte wurde als Werkzeughütte recycelt
  • ein Steg wurde in einen der Teiche gebaut
  • Fischbesatz erneuert und gehegt

Gleichwohl fanden über die Arbeiten vor Ort Beschäftigungen aus dem Bereich Freizeitgestaltung statt. So gehören Aktivitäten wie

  • Lagerfeuer machen
  • Grillen
  • Schlauchboot fahren
  • Erkundung des Waldes in der Umgebung
  • Spaziergänge im Wald
  • Pilze sammeln
  • Fährtensuche
  • Bestimmung von Pflanzen und Tieren
  • Recherchen zu Beobachtungen und Messungen fest ins Programm.

FORM:

  • besteht in der Regel aus bis zu 7 Schülerinnen und Schülern
  • zeitlicher Rahmen von der 1.- 6. Schulstunde
  • ganzjähriger Verlauf (nur bedingt witterungsabhängig)
  • Lernorte: hauptsächlich Teichanlage in Korbach – Rhena, aber auch Baumarkt und Schule

formaler Ablauf:

  • Vorbesprechung und Vorbereitung in der Schule
  • Umkleiden
  • Fahrt nach Rhena
  • Arbeiten an der Teichanlage
  • Umkleiden nach der Arbeit
  • Rückfahrt zur Schule
  • Nachbesprechung und Nachbereitung in der Schule

INHALTE / ZIELE:

  • Simulation eines regulären Arbeitstages mit zeitlicher Eingrenzung
  • konstante Arbeit über langen Zeitraum
  • Arbeit in realen Bezügen
  • Organisation von Arbeitsabläufen erfahrbar machen
  • Selbstständigkeitstraining bei Vorbereitungen (Bereithalten von Arbeitskleidung, Werkzeugen, Material und Verpflegung)
  • Mobilitätserhaltung / -steigerung
  • Abbau von persönlichen Hemmnissen gegenüber handwerklicher Arbeit durch Umgang mit Schmutz, Erleben körperlicher Anstrengung und witterungsbedingten Einflüssen
  • Arbeitsstätte außerhalb des alltäglichen Umfeldes erleben
  • handwerkliches Arbeiten im Team ermöglichen
  • Umgang mit Materialien und Werkzeugen/Geräten im Garten- und Landschaftsbau bzw. im Bereich Holzverarbeitung erproben/erlernen
  • technische Kenntnisse und technische Fertigkeiten beim Umsetzen verschiedener Bauvorhaben erweitern
  • Verantwortungsübernahme für Sach- und Tierwelt
  • Pflege- und Hegemaßnahmen kennenlernen und adäquat durchführen
  • Natur als Lebensraum und komplexes System erleben (Wald, Teich)
  • witterungs- und jahreszeitenbedingt Kleidung auswählen
  • Reflexion von Arbeitsprozessen durchführen und für weitere Arbeit nutzen
  • Nachbereitung eines Arbeitstages durchführen

Aber auch die Teichanlage und umgebenden Wald als Ort der Freizeitgestaltung und Entspannung kennenlernen und erleben! (Lagerfeuerromantik, Grillen, Waldspaziergänge, Schlauchbootfahren, Wildspuren¬suche, Pilzesammeln, Herbstlaubsammeln)

Paul-Zimmermann Schule - Christian-Paul Str. 6 - 34497 Korbach  |  Telefon: 05631 3836  |  Telefax: 05631 915693